Freitag, 15. April 2011

[1MinuteReview] Sehen wir uns morgen?

"Sehen wir uns morgen?" von Alice Kuipers
gebunden mit Schutzumschlag
Krüger-Verlag
442 Seiten
ISBN: 978-3810510631
Leseprobe bei amazon

Note: 3/5

Erster Eindruck beim Aufschlagen: Huch, das ist ja nur jeweils eine Seite betextet?!
Erste Reaktion nach dem Lesen: ich heule mal wieder und mach schnell den schon lang überfälligen Arzttermin...
Lesedauer: 45 min.

Review:
Die Lesedauer ist KEIN Scherz.
Wenn ich das Buch aufschlage, sehe ich (zumindest in der gebundenen Ausgabe) links eine z.T. befüllten Kühlschrank in vagen Strichen skizziert, rechts die Kühlschranktür, in der Mitte bedruckt mit dem, was Mutter und Tochter sich im Wechsel an Briefchen hinterlassen. Oftmal besteht eine einzige Seite nur aus folgendem oder ähnlich langem Text:
Bin bei Emma. C.
Claire, 15,Schülerin bewohnt mir ihrer alleinerziehenden Mutter, Ärztin in der Geburtshilfe, ein Haus in London. Wegen Claires Schule und den Arbeitszeiten ihrer Mutter sehen sich beide relativ selten und hinterlassen sich so ständig Briefe, die sie am Kühlschrank befestigen.
Das ganze Buch besteht nur aus eben diesen kurzen und manchmal etwas längeren Nachrichten.
Irgendwann findet Claires Mutter einen Knoten in ihrer Brust und man findet heraus, daß sie an Brustkrebs erkrankt ist. Beider Frauen Gedanken und Gefühle werden in kurzer Textform festgehalten. Viele offene Gespräche stehen im Raum.

Das Buch macht betroffen, und zumindest ich, habe sofort nach dem Lesen den längst wieder überfälligen Arzttermin gemacht (und allein schon dafür hat es sich für mich gelohnt, das Buch zu lesen).
Wer Probleme damit hat, Bücher zum Thema Krebs zu lesen, sollte die Finger hiervon lassen. Alles in allem macht Sehen wir uns morgen? zwar einen lustigen und leicht zu lesenden Eindruck, ist in Wahrheit aber ganz harte und auch z. T. echt schwer verdauliches Lesematerial.

Fazit:
Das Buch ist für mich schwer zu bewerten, darum habe ich es genau in der Mitte meiner Skala angesiedelt. Ich bin froh es gelesen zu haben, weiterempfehlen würde ich es jedoch in keinem Fall.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

So ging es mir mit diesem Buch auch, ich war total enttäuscht als ich nach einer halben Stunde damit fertig war. Und bei dem Preis finde ich es auch, ehrlich gesagt, Kundenvera...

Jessi hat gesagt…

Ich war auch etwas enttäuscht. Für mich war das Lesen eigentlich nur ein "Überfliegen". Dadurch, das ich es so schnell gelesen hatte, kam ich gar nicht richtig in die Geschichte rein, so wie "Kaum fängt die Geschichte an, ist sie auch schon wieder zuende". Sehr schade. Berührt hat mich jedoch der Schluss.
LG Jessica